Bis September 2018 investiert der Öschberghof rund 55 Millionen Euro in eine herausragende Neugestaltung

Bis September 2018 investiert der Öschberghof rund 55 Millionen Euro in eine herausragende Neugestaltung: Größer, moderner, komfortabler und funktionaler wird er werden – ein Aushängeschild für den Standort Donaueschingen und ein Magnet für anspruchsvolle Gäste aus ganz Europa.

Donaueschingen, den 29.06.2016. Der Um- und Ausbau des Öschberghof in Donaueschingen hat begonnen.
Weitreichende Baumaßnahmen an Hotel und Golfplatz sowie Schaffung eines Personalwohnhauses – Tagungshüttendorf im Juni 2016 erfolgreich eröffnet.

Das 4-Sterne Superior Hotel Der Öschberghof hat im Juni 2015 die Bauarbeiten zur umfassenden Erweiterung der Hotelbereiche sowie dem Ausbau des bestehenden Golfplatzes hin zu einer einzigartigen 45-Loch-Anlage aufgenommen. Mit der Eröffnung des kultigen Tagungshüttendorfs Anfang Juni 2016 wurde die erste von vielen Etappen planmäßig abgeschlossen; Erdarbeiten und Einsaat am neuen 18-Loch East Course sowie am neuen 9-Loch West Course sind in vollem Gange und der Baubeginn am Spa-Bereich steht kurz bevor.

Bis Herbst 2018 unterzieht sich der malerisch zwischen Schwarzwald, Schweiz und Bodensee gelegene Erfolgsbetrieb, der seit über 40 Jahren Maßstäbe in Sachen Golf-, Wellness- und Tagungshotellerie setzt, einer herausragenden Neugestaltung: Größer, moderner, komfortabler und funktionaler wird er werden – ein Aushängeschild für den Standort Donaueschingen und ein Magnet für anspruchsvolle Gäste aus ganz Europa.

Aktueller Stand der Bauarbeiten

Nachdem die Erdbewegungen für den neuen 18-Loch East Course bereits im Sommer 2015 begonnen hatten, konnte die Einsaat zur Vorbereitung der Fertigstellungspflege im Mai dieses Jahres, nur drei Monate nach Beginn der großen Bauphase, beginnen. Der East Course wird als komplett neuer 18-Loch-Platz den bestehenden 18-Loch Old Course Golfplatz ergänzen und im Mai 2017 eröffnen. Parallel dazu wurden die Arbeiten am neuen 9-Loch West Course aufgenommen. Der 18-Loch Old Course wird im Anschluss an die Fertigstellung des vorangegangenen 27-Loch ebenfalls überarbeitet.

Am Hotel selbst startete die Erweiterung pünktlich im Februar 2016 mit dem Abriss des Bürotraktes, der Platz für den künftigen Eingangsbereich des Öschberghof schafft – ein erster großer Eingriff, der den laufenden Betrieb jedoch nicht beeinflusste und für die Gäste unsichtbar blieb.

Als wohl stilvollstes und zugleich kultigstes Provisorium der Hotellerie wurde Anfang Juni 2016 das eigens errichtete Konferenzhüttendorf unmittelbar neben dem Hotel eröffnet. Es umfasst drei Tagungshütten zwischen 100 und 300 Quadratmetern Größe und steht den Gästen bis Mai 2017 zur Verfügung. Durch den sich anschließenden Bau des neuen Konferenzzentrums, beginnend ab Juni 2017, wird es für gut 15 Monate keine Tagungsmöglichkeiten im Öschberghof geben. Der beliebten Öventhütte nachempfunden, werden in den voll ausgestatteten und flexibel nutzbaren Kult-Tagungshütten zünftige Tagungsverpflegung und wenn gewünscht auch das stilgerechte Rahmenprogramm angeboten.

Während erste Arbeiten im Innenbereich des Hauses bereits seit Mai 2016 im Gange sind, steht der Auftakt zur nächsten großen Projektphase im August an: Der Spa-Bereich wird geschlossen und einem umfassenden Facelift nebst 800-Quadratmeter-Ausbau und konzeptioneller Neuausrichtung zum Ö-Fusion-Spa unterzogen. Dieser wird die Bereiche Vitality, Harmony, Asia, Ladies Spa als einzigartige Komposition miteinander vereinen. Parallel zum Umbau des Spas schreitet im Zuge des 1. Bauabschnitts auch die Erstellung der Parkgarage, der Bau der neuen Südzimmer und Suiten sowie der neuen Lobby voran. Die erste große Bauphase wird im Oktober 2017 abgeschlossen sein und mit einer Teileröffnung begrüßt werden.

Ausblick auf den neuen Öschberghof 2018

Während die Kapazität des Hotels von 73 auf insgesamt 125 Zimmer, darunter 9 Suiten und 3 Juniorsuiten, anwächst und die bestehenden Zimmer einer Neugestaltung unterzogen werden, dehnt auch der runderneuerte Ö-Fusion-Spa seine Fläche auf 3.500 Quadratmeter und vier einzigartige Themenbereiche aus: Vitality, Harmony, Asia und Ladies Spa. Zum bestehenden Hallenschwimmbad mit 25 Metern Länge kommen ein beheiztes 20-Meter-Soleaußenbecken, ein traditionelles Onsenbecken im Asia-Bereich und ein vergrößertes Fitnessareal hinzu.

Das neue Tagungszentrum wird sechs hochmoderne Räumlichkeiten sowie einen 400 Quadratmeter großen Festsaal beherbergen, und auch der hoteleigene Golfplatz, dessen Abschläge allesamt 3 Gehminuten vom Hotelkomplex entfernt liegen, wird zu einer der größten Anlagen Deutschlands anwachsen: von aktuell 27 auf 45 hochattraktive Bahnen, die sich in den Old Course, den East Course und den West Course aufteilen. Driving Range, Golf Akademie, zwei Scope-Abschlagplätze mit Videoanalysesystem und ein Hardware-Shop komplettieren das hochkarätige Golf-Angebot. Abgerundet wird das Gesamtkonzept durch herausragende Kulinarik in vier Restaurants: vom klassischen Hotel-Restaurant über den stilechten Italiener im Hexenweiher und die urige Öventhütte bis hin zum Fine Dining im neuen Ösch Noir. Für den gepflegten Kaffee zwischendurch oder den Absacker am Abend stehen die Fair-way Bar mit Kaminzimmer und die Day-Bar mit Wohnzimmer-Flair zur Verfügung.

Was die Atmosphäre im Haus sowie die alte und neue Zielgruppe anbelangt, ist dem Öschberghof eines besonders wichtig: Die Seele des Hauses bleibt sowohl während als auch nach Abschluss der Umbaumaßnahmen erhalten. Öschberghof-Direktor Alexander Aisenbrey hierzu: „Ein Umbau bei laufendem Betrieb ist immer eine wahnsinnige Herausforderung. Dieser stehen wir jedoch absolut positiv gegenüber. Nicht zuletzt daher, weil das Konzept von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bis ins kleinste Detail mitgetragen wird. Ich wage zu behaupten, dass wir in der deutschen Hotellerie eines der besten Teams haben. Unsere Mitarbeiter leben den Öschberghof, und das spüren und schätzen unsere Gäste.“

Der Öschberghof kann durch sorgfältig geplante Bauphasen während des gesamten Umbaus weitestgehend für die Gäste geöffnet bleiben. Die Hotelgäste werden durch Newsletter und die sozialen Medien über die Baumaßnahmen und das dadurch entstehende Alternativangebot an Wohlfühl- und Entspannungsleistungen auf dem Laufenden gehalten. Aktuelle Einblicke und News vom Bau gibt es auch auf den „Ö“-Seiten der Hotelwebsite www.oeschberghof.com.

Der Öschberghof – Eine Erfolgsgeschichte

1976 wurde der Land- und Golfclub Öschberghof samt dem angeschlossenen 4-Sterne Superior Hotel errichtet. 1984 kam das Restaurant Hexenweiher auf dem Golfplatz hinzu, 1993 zwei zusätzliche Konferenzräume und 1998 ein weiterer 9-Loch-Golfplatz. Seitdem bietet der Öschberghof seinen Gästen 27 Spielbahnen auf rund 130 Hektar. Zum 25-jährigen Bestehen im Jahr 2001 wurde das Hotel umfassend renoviert und modernisiert. Im Oktober 2006 eröffnete nach nur 16 Wochen Bauzeit eine neue Wellness-Welt mit einer Investitionssumme von 2,5 Millionen Euro. In neun Monaten entstand 2008 das Restaurant Öschberghof mit begehbarem Weinklimaschrank, einer Sonnenterrasse, einer Raucherlounge mit Humidor und Kamin sowie zudem ein neues Fitnessareal und eine Private Spa Suite. Im Oktober 2014 wurde die Öventhütte und im April 2015 das Restaurant Hexenweiher als Trattoria und Pizzeria mit großem Erfolg neu eröffnet.

Bildunterschrift: Daniel Burkhard, Leiter Filialentwicklung, ALDI Donaueschingen Unternehmensgruppe ALDI SÜD und Alexander Aisenbrey, Geschäftsführer, Der Öschberghof GmbH zeichnen verantwortlich für die Baumaßnahmen am Öschberghof.

Bild und Text, Abdruck honorarfrei.

Ansprechpartner Medien Öschberghof

Der Öschberghof, Golfplatz 1, 78166 Donaueschingen, Rebecca Ender, Telefon: 0771 84-639, www.oeschberghof.com

Ansprechpartner Medien Agentur

RSPS Agentur für Kommunikation GmbH, Hotel PR, Bei der Kirche 2, 72074 Tübingen, Rainer Schwarz, Telefon: 07071 98 98 40, Handy: 0171 77 00 131, www.rsps.de

Öschberghof eröffnet kultiges Konferenzhüttendorf

Der Öschberghof öffnet während der Umbauphase ein kultiges Konferenzhüttendorf.

Seit der Grundsteinlegung vor rund 40 Jahren steht das Hotel Der Öschberghof für hohe Qualität und einen visionären Weitblick. Um den eigenen Ansprüchen auch in Zukunft in allen Bereichen gerecht zu werden, finden aktuell umfassende Umbaumaßnahmen statt, an deren Ende unter anderem eine neu gestaltete 45-Loch-Golfanlage, 125-Zimmer, ein um rund 800 Quadratmeter vergrößertes Spa, neue kulinarische Konzepte und ein topmodernes Konferenzzentrum stehen.

Damit Businessreisende und Tagungsgäste auch während der Renovierungsarbeiten nicht auf ein hochwertiges Tagungsumfeld verzichten müssen, eröffnet Der Öschberghof ab Mai ein kultiges Tagungszentrum. Das Konferenzhüttendorf bietet bis zum 31. Juni 2017 drei Hütten unterschiedlicher Größe und damit den perfekten Rahmen für ein besonderes Tagungserlebnis, von dem die Teilnehmer noch nach Jahren gerne berichten werden. Passend zum Ambiente gibt es während der Pausen zünftige Brezel-Kaffee-Schmankerl oder andere angenehme Erfrischungen.

Als besondere Überraschung sorgen auf Anfrage Events wie das „Baumstammnageln“ für frische Energie zur nächsten Tagungsrunde. Auch in Sachen Ausstattung wissen die Hütten mit Beamer, Leinwand, Moderationskoffer, Flipcharts, Pinnwänden und Tageslicht zu überzeugen. Alle drei Tagungshütten sind so konstruiert, dass alle Tagungsteilnehmer bei jeder Witterung trockenen Fußes vom Haupthaus zum Konferenzzentrum gelangen.

 

Schluss mit HOTEL MAMA, starte deine Ausbildung am Öschberghof

Schluss mit Hotel Mama, starte deine Ausbildung am Öschberghof

Schluss mit Hotel Mama, starte deine Ausbildung am Öschberghof.

Wer in der Hotellerie einen Ausbildungsplatz sucht, kommt am Öschberghof nahe Donaueschingen nicht vorbei. Vor allem das am Öschberghof vorhandene Modell der digitalen Zeiterfassung zur Ermittlung der tatsächlich geleisteten Arbeitszeit ist ein großer Vorteil. Es dient dazu, dass alle Überstunden erfasst und abgegolten werden.

Doch das Vier-Sterne-Superior-Haus hat noch weitere Asse im Ärmel. So bietet sich motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unter anderem die Chance, nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung ein berufsbegleitendes Studium in Angriff zu nehmen. Dazu kommen ein teamorientiertes Arbeitsumfeld sowie hochkarätige Weiterbildungs- und Entwicklungsprogramme wie „Fit für die Zukunft“ oder „Stars4you“.

Bei „Stars4you“ gibt es die Möglichkeit, bereits während der Ausbildung ein Praktikum bei einem der Kooperationspartner zu absolvieren. Auf diese Weise können junge Menschen frühzeitig wertvolle Erfahrungen in weiteren Spitzenhotels oder auf hoher See zu sammeln.

Ein weiterer Vorteile einer Ausbildung am Öschberghof: die übertarifliche Bezahlung bereits ab dem 2. Lehrjahr. Und – die Verpflegung in der Hotelkantine ist ebenso kostenfrei wie die Nutzung unserer Fitnesseinrichtungen nach Absprache.

Nähere Informationen zur Ausbildung am Öschberghof gibt es bei Personalleiterin Claudia Bürer unter der Rufnummer: (0)771 84-602.