Die Krabbeltiere sind los. Riesige Insekten und Spinnentiere erobern Reutlingen

Die Krabbeltiere sind los. Vom 02. April bis 10. Juni 2017 wird Reutlingen zur "Science City".

Vom 2. April bis 10. Juni zeigt Reutlingen als ‚ÄěScience City‚Äú Krabbeltiere von ihrer spannendsten Seite. Mit Spinnen und Co. im XXL-Format, Mitmach-Experimenten, einer gro√üen Bionik-Ausstellung und Workshops k√∂nnen kleine und gro√üe Naturdetektive erforschen, welche F√§higkeiten Insekten und Spinnentiere in unseren G√§rten haben.

Schon einmal unter einer drei Meter hohen Spinne durchgelaufen? Versucht so hoch zu springen wie ein Floh? Die eigenen Kr√§fte mit denen eines Mistk√§fers gemessen? In Reutlingen besteht zehn Wochen lang die M√∂glichkeit, in die Welt der unglaublichen Allesk√∂nner einzutauchen. Die ist manchmal gruselig, manchmal eklig und manchmal sogar gef√§hrlich ‚Äď aber immer faszinierend. 18 zum Teil interaktive XXL-Krabeltiere bereichern dann die Stra√üen, Pl√§tze, Gesch√§fte und Einrichtungen: von einem drei Meter breiten Marienk√§fer auf dem Marktplatz, √ľber einen vier Meter gro√üen Weberknecht bis hin zum Gl√ľhw√ľrmchen, das im Dunkeln leuchtet. Unter den XXL-Krabbeltieren ist auch eine aufpumpbare Zecke, die sich, wie im wirklichen Leben auch, vollsaugen kann.

Staunen, selbst ausprobieren und erforschen ‚Äď in der ‚ÄěSciene City‚Äú sind die Besucher gefragt: An Experimentier-Stationen k√∂nnen Gro√ü und Klein beispielsweise herausfinden, wie viel sie als satte Zecke wiegen w√ľrden oder was Menschen von Honigbienen lernen k√∂nnen. Insgesamt 21 Versuchsbereiche laden dazu ein, die erstaunlichen F√§higkeiten der heimischen Insekten selbst zu erproben. Auch bei der gro√üen Bionik-Ausstellung geht es darum, die Wunder der Natur zu entdecken. F√ľr technische Erfindungen dienen oft Tiere und Pflanzen als Vorbild. Bionik, die Verbindung der W√∂rter Biologie und Technik, nennt sich das Lernen von der Natur f√ľr die Technik. Unter dem Motto ‚ÄěInspiration Natur‚Äú wird gezeigt, was genau sich die Menschen von der Natur abgeschaut haben. Mit R√§tseln und interaktiven Simulationen an verschiedenen Themeninseln macht es Spa√ü, die au√üergew√∂hnlichen F√§higkeiten der Krabbetiere zu ergr√ľnden. Wer noch mehr Geheimnisse um die kleinen Insekten l√ľften m√∂chte, kann unter professioneller Anleitung selbst Experimente durchf√ľhren, mikroskopieren oder eine eigene Wurmbeobachtungsbox bauen. An bestimmten Tagen stehen drei sog. Wissens-Trucks zu den Themen ‚ÄěNachhaltigkeit und Energie‚Äú, ‚ÄěGesundheit und Ern√§hrung‚Äú sowie ‚ÄěMetall und Erlebnis‚Äú bereit. Dar√ľber hinaus werden Entdeckertouren quer durch die Stadt angeboten, ein Workshop an der Volkshochschule, der sich k√ľnstlerisch mit Krabbeltieren besch√§ftigt, sowie begleitende Vortr√§ge im Naturkundemuseum.

In Reutlingen vermitteln das Krabbeltierhaus und das Umweltzentrum Listhof bereits dauerhaft, wie faszinierend die Natur rund um die Biosph√§rengro√üstadt ist. Um die Vielf√§ltigkeit der heimischen Umgebung noch besser erlebbar zu machen und die enge Verbindung Reutlingens mit seiner Flora und Fauna ins Bewusstsein zu rufen, hat die StaRT Stadtmarketing und Tourismus Reutlingen GmbH das Gro√üprojekt ‚ÄěScience‚Äú City‚Äú verwirklicht.

Info und Kontakt:

StaRT Stadtmarketing und Tourismus Reutlingen GmbH
Marktplatz 2, 72764 Reutlingen
Tel. 07121 93 93 53-00
info@start-reutlingen.de, www.tourismus-reutlingen.de

RSPS Agentur f√ľr Kommunikation GmbH
Tourismus PR und Hotel PR
Bei der Kirche 2
72074 T√ľbingen
E-Mail: rsps@rsps.de
Tel.: +49 (0)7071 ‚Äď 98 98 40

HDV mahnt digitalen Ausbau in der Hotellerie an. Hoheit √ľber eigene Daten nicht verlieren

Der Vorstand der HDV nimmt Stellung zu aktuellen Branchenthemen.

Die Hoteldirektorenvereinigung Deutschland (HDV) sieht in der mittelst√§ndisch gepr√§gten Hotellerie noch Handlungsbedarf bei Investitionen in die Digitalisierung. ‚ÄěIn der Breite sind die Betriebe traditionell nicht so technik- und internetaffin‚Äú, sagte J√ľrgen Gangl , 1. Vorsitzender der HDV und Direktor des Hotels Park Inn in Berlin bei der Herbsttagung des Verbands in Bad W√∂rishofen. ‚ÄěAber je mehr wir dar√ľber reden – und das tun wir bei der HDV ¬≠-¬† und je¬† mehr wir auch beraten, desto gr√∂√üer wird die Bereitschaft, sich dem digitalen Ausbau zu √∂ffnen‚Äú. Allerdings gelte bei allem technischen Fortschritt: ‚ÄěWir sind Gastgeber, keine Roboter‚Äú.

Diese Rolle auszuf√ľllen, werde auch durch √úberregulierungen und Auflagen erschwert. So wendet sich die HDV gegen die von der Europ√§ischen Union geplante Datenschutz-Grundverordnung. Sollte diese dazu f√ľhren, dass auch kleinere und mittlere Hotels ab 25 Zimmern einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten bestellen m√ľssten, f√ľhre dies zu einem inakzeptablen administrativen Aufwand.

Vertriebsmacht zur√ľckgewinnen

Gangl kritisiert, dass die Hotellerie schon vor Jahren die Vertriebsmacht an die Buchungsportale abgegeben habe. Nun komme es darauf an, sich ihrer zu bedienen und zugleich den¬† Direktvertrieb auszubauen. Hilfreich sein k√∂nnten auch Dienste wie Google ‚ÄěMy Business‚Äú: Dort k√∂nnen Hoteliers Angaben zu ihrem Haus machen, so dass sie auf allen Google-Kan√§len auffindbar sind. Doch auch hier bestehe grunds√§tzlich die Gefahr, die Hoheit √ľber die eigenen Daten zu verlieren. Die ‚Äěd√ľrfen wir weder allein den Online Travel Agencys (OAT‚Äôs) noch anderen Diensten √ľberlassen, die prim√§r ihre eigenen kommerziellen Ziele verfolgen ‚Äú, so Gangl.

√úber die HDV

Die 1981 gegr√ľndete Hoteldirektorenvereinigung Deutschland e.V. (HDV) b√ľndelt die fachlichen Kompetenzen f√ľhrender Top-Hoteliers. Derzeit engagieren sich 163 Hoteldirektorinnen und Hoteldirektoren als ordentliche Mitglieder und 54 F√∂rdermitglieder aus allen relevanten Sparten der Zulieferindustrie in der HDV. Der gesch√§tzte Jahresnettoumsatz der ordentlichen Mitglieder bel√§uft sich auf deutlich mehr als 1,5 Mrd. Euro, die in rund 300 Hotels mit mehr als 35.000 Zimmern und etwa 20.000 Mitarbeitern erwirtschaftet werden. Ordentliche HDV-Mitglieder f√ľhren Hotels mit mehr als 2 Mio. Euro Nettoumsatz, mindestens drei Sternen und mehr als 100 Zimmern. Die Vereinigung mit Sitz in Stuttgart dient als Interessenvertretung und Dialogplattform der deutschen Top-Hotellerie. Die HDV versteht sich als parteipolitisch und konfessionell neutral. Zu den Aufgaben geh√∂ren auch die Aus- und Weiterbildung sowie die F√∂rderung des fachwissenschaftlichen Nachwuchses. www.hdvnet.de.

Kontakt HDV: www.hdvnet.de, Kontakt Hotel PR Agentur RSPS: www.rsps.de