Die Krabbeltiere sind los. Riesige Insekten und Spinnentiere erobern Reutlingen

Die Krabbeltiere sind los. Vom 02. April bis 10. Juni 2017 wird Reutlingen zur "Science City".

Vom 2. April bis 10. Juni zeigt Reutlingen als „Science City“ Krabbeltiere von ihrer spannendsten Seite. Mit Spinnen und Co. im XXL-Format, Mitmach-Experimenten, einer großen Bionik-Ausstellung und Workshops können kleine und große Naturdetektive erforschen, welche Fähigkeiten Insekten und Spinnentiere in unseren Gärten haben.

Schon einmal unter einer drei Meter hohen Spinne durchgelaufen? Versucht so hoch zu springen wie ein Floh? Die eigenen Kräfte mit denen eines Mistkäfers gemessen? In Reutlingen besteht zehn Wochen lang die Möglichkeit, in die Welt der unglaublichen Alleskönner einzutauchen. Die ist manchmal gruselig, manchmal eklig und manchmal sogar gefährlich – aber immer faszinierend. 18 zum Teil interaktive XXL-Krabeltiere bereichern dann die Straßen, Plätze, Geschäfte und Einrichtungen: von einem drei Meter breiten Marienkäfer auf dem Marktplatz, über einen vier Meter großen Weberknecht bis hin zum Glühwürmchen, das im Dunkeln leuchtet. Unter den XXL-Krabbeltieren ist auch eine aufpumpbare Zecke, die sich, wie im wirklichen Leben auch, vollsaugen kann.

Staunen, selbst ausprobieren und erforschen – in der „Sciene City“ sind die Besucher gefragt: An Experimentier-Stationen können Groß und Klein beispielsweise herausfinden, wie viel sie als satte Zecke wiegen würden oder was Menschen von Honigbienen lernen können. Insgesamt 21 Versuchsbereiche laden dazu ein, die erstaunlichen Fähigkeiten der heimischen Insekten selbst zu erproben. Auch bei der großen Bionik-Ausstellung geht es darum, die Wunder der Natur zu entdecken. Für technische Erfindungen dienen oft Tiere und Pflanzen als Vorbild. Bionik, die Verbindung der Wörter Biologie und Technik, nennt sich das Lernen von der Natur für die Technik. Unter dem Motto „Inspiration Natur“ wird gezeigt, was genau sich die Menschen von der Natur abgeschaut haben. Mit Rätseln und interaktiven Simulationen an verschiedenen Themeninseln macht es Spaß, die außergewöhnlichen Fähigkeiten der Krabbetiere zu ergründen. Wer noch mehr Geheimnisse um die kleinen Insekten lüften möchte, kann unter professioneller Anleitung selbst Experimente durchführen, mikroskopieren oder eine eigene Wurmbeobachtungsbox bauen. An bestimmten Tagen stehen drei sog. Wissens-Trucks zu den Themen „Nachhaltigkeit und Energie“, „Gesundheit und Ernährung“ sowie „Metall und Erlebnis“ bereit. Darüber hinaus werden Entdeckertouren quer durch die Stadt angeboten, ein Workshop an der Volkshochschule, der sich künstlerisch mit Krabbeltieren beschäftigt, sowie begleitende Vorträge im Naturkundemuseum.

In Reutlingen vermitteln das Krabbeltierhaus und das Umweltzentrum Listhof bereits dauerhaft, wie faszinierend die Natur rund um die Biosphärengroßstadt ist. Um die Vielfältigkeit der heimischen Umgebung noch besser erlebbar zu machen und die enge Verbindung Reutlingens mit seiner Flora und Fauna ins Bewusstsein zu rufen, hat die StaRT Stadtmarketing und Tourismus Reutlingen GmbH das Großprojekt „Science“ City“ verwirklicht.

Info und Kontakt:

StaRT Stadtmarketing und Tourismus Reutlingen GmbH
Marktplatz 2, 72764 Reutlingen
Tel. 07121 93 93 53-00
info@start-reutlingen.de, www.tourismus-reutlingen.de

RSPS Agentur für Kommunikation GmbH
Tourismus PR und Hotel PR
Bei der Kirche 2
72074 Tübingen
E-Mail: rsps@rsps.de
Tel.: +49 (0)7071 – 98 98 40

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.