Zu Gast bei Simon Tress am Chefs Table. Nicht nur was fürs Ego ;-).

RSPS_Rose_Ehestetten_Tress

Und klar, es ist doch auch was fürs Ego. Hallo :-), essen in der ersten Reihe, quasi direkt am Herd in der Küche, am Chefs Table. Bei Simon Tress, unserem Bio-Kochhelden von der Schwäbischen Alb aus der Rose in Ehestetten. Der mit seiner Familie, seiner Mutter und seinen drei Brüdern, zudem noch mega erfolgreich in ganz Europa Biosuppen und Biosalate in Demeter-Qualität produziert und vertreibt (http://www.tress-gastronomie.de/bio-manufaktur/).

So live, das hast du nicht alle Tage. Und was du auch nicht alle Tage hast, ist einen wirklichen Eindruck davon, was in einer Küche so alles passen muss, damit das Essen perfekt auf den Tisch kommt. Und wenn du mal so zwei, drei Stunden im Epizentrum verbringst, da siehst du dann vollkommen ungeschminkt hinter die Kulissen. Und ich sehe den Einsatz, den Fleiß, den Respekt im Team untereinander, aber auch den kritischen Blick, ob alles passt, und den Druck, alles auf den Punkt fertig zu bekommen.

Doch ich nehme vor allem die Liebe zu den Zutaten, zum Gericht, das dem Gast Freude bereiten soll, in der Hoffnung, dass dieser es auch wertschätzt, wahr. Und ich fühle den Respekt der Köche vor dem Tier, dem Geschöpf, das sein Leben für unsere Ernährung hingibt. Das alles hat mich beeindruckt und ziemlich geerdet. Danke, Simon, für diese wundervolle Gelegenheit!

Herzlichst, Ihr und Euer Rainer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.